Druckansicht

Projekte von Kooperations-Partnern

Hier finden Sie Projekte von Kooperations-Partnern.

Nationale Projekte

Internationale Projekte

Nach oben

Unterrichtsfilme der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik bietet zahlreiche Unterrichtsvideos an: Alle Videos sind auf der Website zu finden: http://www.agrarumweltpaedagogik.ac.at

Beispiele:

  • Kindergarten-PädagogInnen – Spaß und Erfolg mit Gemüse im (Kinder)-Garten [ zu den Videos ]
  • Humus, die Klimachance?! [ zum Videos ]
  • Ernährung, die Klimachance?! [ zum Videos ]

Kontakt: Elfriede Berger, elfriede.berger@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Nach oben

Grenzgenial

Das Projekt Grenzgenial - http://www.grenzgenial.at - umfasst viele unterschiedliche Aktivitäten:

  • Regelmäßige Ausstellungen (Technisches Museum Wien, aktuell in Graz in der Landesdirektion Wiener Städtische Steiermark)
  • Workshops („Grenzgenial-Zonen“)  
  • Kennzeichnung von Grenzen-Stationen in Institutionen österreichweit.

Als verbindendes Element wirkt ein virtueller Sammelpass, genannt „Gcard“, mit der BesucherInnen an allen Grenzgenial-Standorten Punkte sammeln und Preise gewinnen können. Zusätzlich wird auch im Internet ein virtueller Forschungspfad durchlaufen und weitere Punkte gesammelt. 

Das vorliegende Projekt ist ein neuartiger Ansatz, reale und virtuelle Bildungsangebote zu verknüpfen und mit spielerischen und personalisierten Elementen die Motivation zur aktiven Nutzung zu fördern.

Kontakt: info@grenzgenial.at

Website: Science Center Netzwerk: http://www.science-center-net.at

Nach oben

Mobil mit Hirn

Zum Thema "Mobil mit Hirn" bietet das ScienceCenter-Netzwerk eine Pilotfortbildung für Lehrkräfte aller Schulfächer an. Im Mittelpunkt steht die praktische Auseinandersetzung mit einem Zukunftsthema anhand begreifbarer Unterrichtsmaterialien.

Website: http://www.science-center-net.at/mobilmithirn
Kontakt: mobilmithirn@science-center-net.at

Nach oben

LD-Skills - Learning Design Skills

"Development of LD-skills: Development of learning design skills for enhancing students' key competencies"

Aims: Teachers will experience inquiry strategies in three different modes:

  • as learners participating in inquiry-based learning;
  • as teachers implementing inquiry-based strategies in their classes; and
  • as researchers collecting, examining and interpreting data about their practice and their students' learning

Link zur Projektwebsite: http://ld-skills.ea.gr/

Kontakt in Österreich: Petra Oberhuemer, petra.oberhuemer@univie.ac.at

Nach oben

SAILS - Strategies for Assessment of Inquiry Learning in Science

Aim: to support teachers in adapting Inquiry Based Science Education (IBSE) at second level (students aged 12 to 18 years) across Europe.

Coordination: Dublin City University, Ireland

Project Website: http://www.sails-project.eu

Nach oben

Science Center ToGo

A mixed reality learning environment of miniature exhibits

Aims:

  • a series of miniature exhibits will illustrate various physical phenomena
  • a pedagogical framework to blend informal and formal learning
  • pedagogical scenarios
  • etc.

Project Website: http://www.sctg.eu
Coordination: Heureka Science Centre

 

Nach oben

EVoCH - Economic Value of European Cultural Heritage

EVoCH ist ein EU-Projekt im Programm KULTUR, das bis 2012 zum Ziel hat, ein europäisches Netzwerk von Initiativen aufzubauen, die an der ökonomischen Wertschöpfung des europäischen Kulturerbes arbeiten. Unter Koordination der spanischen Region Kastilien und Léon wird von 2010 - 2012 das Netzwerk etabliert. Im Entstehen begriffen ist eine Sammlung von Studien, Analysen und beispielhaften Vorhaben, um Wissen und Erfahrungen auszutau-schen und eine europaweite Zusammenarbeit zu unterstützen.

Schulen und Institutionen in Österreich
Für österreichische Bildungseinrichtungen speziell wirtschaftlicher und touristischer Ausrichtung besteht die Möglichkeit der kostenfreien Einbindung bei der Entwicklung von makroökonomischen Modellen zur Berechnung des ökonomischen Mehrwerts. Diese gelten als Voraussetzung künftiger Handlungsoptionen bei der Erhaltung des europäischen Kulturerbes.

Link zum Projekt: http://www.evoch.eu
Kontakt: info@kultur-und-arbeit.de,Karin Drda Kühn

Nach oben